10.05.2021 2021 FAQ Preise Vorverkauf Tageskasse Treffpunkt Infos Helfer & Helferinnen Corona Schutzkonzept

Damit auch alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden, haben wir euch hier detaillierte Antworten auf eure Fragen.

Wann findet das Bambolo statt?

Das Bambolo findet jeweils in der letzten Sommerferienwoche statt. Dieses Jahr startet es am 9. August und endet am 13. August 2021.

Wie viel kostet das Bambolo?

Vorverkauf Tagespass (einzelner Nachmittag)

12.00 Fr.

Vorverkauf Wochenpass (alle fünf Nachmittage)

50.00 Fr.

Tageskasse Tagespass (einzelner Nachmittag)

15.00 Fr.

Tageskasse Wochenpass(alle fünf Nachmittage)

60.00 Fr.

Pro Familie bezahlen maximal zwei Kinder. Weiter Kinder derselben Familie können das Bambolo kostenlos besuchen. Ob wir dieses Jahr die Tageskasse öffnen, können wir zu diesem Zeitpunkt (Corona-Bedingt) leider noch nicht definitiv sagen.

Wo und Wann findet der Vorverkauf statt?

Auf unserer Homepage könnt ihr eure Kinder fürs Bambolo anmelden. Kinder von Helfer*Innen werden bevorzugt. Der Vorverkauf startet am Montag 17.05.2021 und endet am 09.07.2021. Die Rechnung erhaltet ihr per Brief in der Woche vom 28.06.2021.

Wo befindet sich die Tageskasse?

Die Tageskasse ist während des Bambolos von 13.00 Uhr bis 13.20 Uhr geöffnet und befindet sich direkt beim Treffpunkt auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp, Dorfstrasse 1a in Algetshausen. Sollte dies Aufgrund der Covid-19 Bestimmungen leider doch nicht möglich sein, publizieren wir dies auf unserer Homepage.

Was ist im Preis inbegriffen?

Im Preis inbegriffen sind sämtliche Materialkosten und - sofern es aufgrund der Covid-19 Bestimmungen möglich ist- ein z’Vieri für jedes Kind.

Übernachten die Kinder im Bambolo?

Nein, das Bambolo findet von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Wo ist der Treffpunkt?

Der Treffpunkt befindet sich auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp, Dorfstrasse 1a in Algetshausen. Bitte beachtet, dass nur beschränkte Parkmöglichkeiten bestehen.

Was kann man im Bambolo erleben?

Das Jahresprogramm fürs Bambolo wird jedes Jahr neu erarbeitet. Eurem Kind stehen jeweils verschiedene Aktivitäten zur Verfügung darunter z.B. Schlangenbrot backen, Fussball spielen, basteln, Geschichtenzelt, Besuch des Försters und der Pfadi, Schach & Jass “Kurs”  uvm.

Muss sich mein Kind im Vorfeld für eine bestimmte Aktivität entscheiden?

Nein. Die Kinder können sich im abgesperrten Bereich frei bewegen und selbst wählen an welchen Aktivitäten sie teilnehmen und wann sie zur nächsten wechseln.

Kann ich mein Kind direkt in den Wald bringen?

Nein, die Kinder laufen alle gemeinsam in den Wald und kehren auch wieder gemeinsam zum Treffpunkt zurück. Es ist Teil des Bambolos unterwegs den Bambolo-Song zu singen, Freunde zu treffen und sich viel in der Natur zu bewegen.

Kann ich mein Kind im Wald oder unterwegs abholen?

Nein. Die Kinder können um 17.30 Uhr auf dem Parkplatz der Firma ThyssenKrupp abgeholt werden.Wenn ihr unterwegs versucht euer Kind abzuholen, gefährdet ihr alle anderen Kinder und das Bambolo-Team verliert den Überblick. Wir bitten Euch, dies zu respektieren.

Muss ich meinem Kind einen z’Vieri mitgeben?

Nein, jedes Kind erhält im Bambolo - sofern es aufgrund der Covid-19 Bestimmungen möglich ist - ein z’Vieri und jederzeit Wasser gegen den Durst. Ausserdem richten wir bei heissem Wetter unterwegs einen Trink-Stop ein. Sollte dies nicht möglich sein, informieren wir möglichst frühzeitig. Die neuesten Infos /Bestimmungen findest du auch immer auf unserer Homepage.

Kann ich mein Kind im Bambolo besuchen?

Ja, ihr könnt euer Kind im Bambolo besuchen. Meldet euch bitte bei eurer Ankunft im Wald bei dem Forsthüttli, da erhaltet ihr einen kostenlosen Besucherbändel. Sollte dies Aufgrund der Covid-19 Bestimmungen leider doch nicht möglich sein, publizieren wir dies auf unserer Homepage.

Mein Kind hat eine Allergie, darf es trotzdem ins Bambolo?

Ja, auf alle Fälle. Bitte teilt jede Allergie dem Bambolo-Team mit und vermerkt es unbedingt auf der Anmeldung. Falls vorhanden, gebt ihr bitte dem Kind Notfall-Medikamente mit und instruiert das Bambolo-Team.

Kann ich mein Kindergartenkind anmelden?

Kinder welche nach den Sommerferien in das 2. Kindergartenjahr starten, sind herzlich willkommen. Aus Sicherheitsgründen müssen sich jüngere Kinder noch gedulden.

Wieso muss mein Kind einen Bändel tragen?

Zum einen gilt der Bändel als Ticket. Zum anderen sind auf dem Bändel Name, Notfallnummer und Allergien vermerkt. Wir versuchen euer Kind bestmöglich zu schützen und sind deshalb darauf angewiesen, dass der Bändel während des Aufenthalts nicht abgeschnitten wird.

Was ziehe ich meinem Kind an?

Euer Kind benötigt wetterangepasste Kleidung, denn wir werden bei jeder Witterung draussen sein. Da reicht die Kleidung von Regenstiefel, Regenhose und Regenjacke mit Kapuze bis zu Wanderschuhen, Mütze, Sonnencreme und Zeckenschutz. Lange Kleidung wird bevorzugt, da sie zusätzlichen Zeckenschutz bietet.

Wieso benötigt ihr HelferInnen?

Damit wir den Kindern eine erlebnisreiche Woche bieten können, benötigen wir jede Menge Unterstützung. Nur so können wir den Kindern eine unvergessliches Abenteuer ermöglichen. Anmeldung als Helfer*In ist möglich unserer Homepage unter folgendem Link Helfer*Innen Anmeldung 2021 - Bambolo

Welche Voraussetzungen müssen HelferInnen erfüllen?

Erwachsene oder Jugendliche ab zweiter Oberstufenklasse dürfen sich gerne unserem Team als Helfer*In anschliessen. Wir freuen uns auf Euch!

Was ist meine Aufgabe als HelferIn?

Als Helfer*In werdet ihr in einen Bereich eingeteilt. Dort beaufsichtigt und unterstützt ihr die Kinder. Mögliche Bereiche sind z.B. Gesellschaftsspiele, Wasserbahn, Fussball, basteln, Schlangenbrot backen etc.

Bekomme ich als HelferIn einen Lohn?

Jährlich haben wir grosse Ausgaben und dank unseren freiwilligen Helfer*Innen ist es uns möglich jedes Jahr ein attraktives Programm für die Kinder zusammenzustellen. Wir sind aber stets bestrebt die Kosten tief zu halten, so das sich jede Familie eine Woche Bambolo leisten kann, wir aber weiter existieren können. Eine finanzielle Entschädigung können wir unseren Helfer*Innen deshalb leider nicht bieten. Unser Lohn sind glückliche, strahlende Kinder.

Habt ihr ein Schutzkonzept?

Wir haben ein Schutzkonzept ausgearbeitet und setzen die Vorgaben des BAG und des Kantons St. Gallen um. Einige bisherige Aktivitäten mussten wir dafür leider aus dem Programm streichen und durch neue Ideen ersetzen. Helfer*Innen werden natürlich eine Schutzmaske tragen.